Workshops 2020

Atem-Workshops mit Patrick Hagen

Unter vielen Top-Trompetern gelten folgende Themen als Voraussetzungen für den Verbleib in der Spitzenklasse: Der ansatzunabhängige (Reflex)Atem, die Ansatz-Kontrolle ("Maske und Düse"), und die Beherrschung des Gaumensegels, der Schaltstelle von Zunge, Ansatz und Luftführung ("run out of air" und andere Übungen, die das Gaumensegel und damit auch die Zunge entspannen).
Der letztgenannte Bereich bedeutet für das Studienfach Klarinette Wissenstransfer und Erweiterung der Kernkompetenzen der Klarinette. Die sofort hörbaren Veränderungen des Tons und die größere Tragfähigkeit sind der beste Beweis. Für Studenten, die sich im Bewerberfeld absetzen müssen, ist das bei der Stellensuche ein entscheidender Vorteil. Weitere positive Effekte einer auf medizinischen Notwendigkeiten beruhenden, konsequenten Ressourcennutzung sind die größere Ausdauer und das leichtere Spielen. Durch das erforderliche Konditionstraining lässt sich Lampenfieber zudem "wegatmen", ein positiver Kollateralgewinn. Der Workshop steht allen Festivalteilnehmern offen. Auch  Amateurklarinettisten versprechen die praktischen Übungen neue Inspiration und mehr Spielfreude.

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen